JugendPolitCamp

Demo-Vorbereitung

Wird gegeben von Aylin

Dokumentation

Zielsetzung

  • Ziel: Erfahrungen sollen ausgetauscht werden
  • Ziel: Wie gehen wir auf Demos, was wollen wir da erreichen? (verschiedene Arten des „Gehens auf Demos“ unterscheiden)
  • Unterscheidung: Demonstration vs. Blockade (Blockade per se illegal und daher nicht anzumelden)
  • Ziele können Blockade sein, aber auch öffentliche Aufmerksamkeit (durch Menschenmassen); gezielte kleinere Aktionen

Arten von Versammlungen

  • Versammlungen unter freiem Himmel und Versammlungen in geschlossenen Räumen
    • 1. Mai z.B.
  • Stationäre Versammlungen und Aufzüge
    • Stationär: Kundgebung
  • Öffentliche/Nicht-Öffentliche Versammlungen
    • Öffentlich: Demonstrationen
    • Nicht Öffentliche: Bildungsveranstaltungen

Wie verhalte ich mich auf einer Demo?

  • Es kommt drauf an(TM), was für eine Art der Versammlung & welches Ziel gegeben ist.
  • Mögliche Zielsetzungen:
    • Blockaden, z.B. von Faschos
    • Aufmersamkeit/Öffentlichkeit/Themen setzen
  • immer in einer Bezugsgruppe unterwegs sein und nicht allein!

Bezugsgruppen 101

  • Eine Gruppe aus Menschen in der ein Vertrauensverhältnis besteht
  • Aktionskonsens (was wollen wir tuen? Konsensprinzip!)
  • Safewords/Rufwort (damit ihr euch wiederfinden könnt)
  • Bei Festnahme: Keine Namen, keine Strukturen. Sprecht nicht mit Cops über eure Strukturen.

Kommunikation

  • Safeword verwenden
  • wenn eine Person gehen will, muss der*die Tandempartner*in oder die Gruppe mitgehen - Gehen muss immer ermöglicht werden, und am besten nicht allein!

Bei Festnahme

  • „Ich verweigere die Aussage“ ist eine legitime Antwort auf alle Fragen; nur Personalien müssen angegeben werden oder sichtbar sein
    • Wichtig: „Keine Ahnung“, „das habe ich vergessen“ kann u.U. eine Falschaussage sein, „ich verweigere die Aussage“ ist rechtlich eindeutig.
  • Die Polizei muss Teilnehmende an angemeldeten Demonstrationen teilnehmen lassen, dieses Recht sollte betont werden

eA/Ermittlungsausschuss

  • Nummer aufschreiben, ggf. wasserfest am Körper.
  • Der Ermittlungsausschuss ist eine Gruppe, bestehend aus Anwält_Innen, die bei Festnahmen Hilfe anbieten können & u.U. auch versuchen sich eine Übersicht darüber zu schaffen, wer festgenommen/freigelassen wurde.

Rote Hilfe

  • Ein eingetragener Verein, der die Hälfte der Gerichtskosten übernimmt, unter sinnvollen Bedingungen.
  • Ansprechpartner, wenn man festgenommen wurde

Ich packe in meinen Demo-Rucksack... was ziehe ich an?

  • Es kommt drauf an(TM)
  • ggf. kann Wechselkleidung sinnvoll sein
  • Essen/Traubenzucker (Energie bei Ohnmacht/Wärme/Kesselung der Polizei)
  • eine Person in der Bezugsgruppe sollte Verbandszeug dabei haben (manchmal wird die Polizei die Schere einziehen, bei Kontrolle von euch aus vorzeigen) - im Idealfall sollte mindestens eine Person Erste-Hilfe-Kenntnisse haben