JugendPolitCamp

Energiesparen

Wird gegeben von Janosh und Manuel

Dokumentation

Zum Einstieg: Einen Tag ohne Strom. Tagesablauf überlegen und sobald etwas genannt wird, was elektrischen Strom benötigt, ist die nächste Person an der Reihe. War dann danach eher eine lockere Gesprächsrunde, wie sich längere Stromausfälle auswirken können.

Video: https://youtu.be/BAZ4pdorUf4?t=1m20s

Fazit: Wir sind alle existenziell auf Strom angewiesen, vor allem, weil Versorgungsstrukturen nach und nach zusammenbrechen würden.

Fragen zum Thema gesammelt:

  • Ist es realistisch nur mit erneuerbaren Energien klarzukommen?
  • Welche Alternativen haben wir?
  • Wie viel braucht ein Mensch für Strom im Monat?
  • Was sind die Faktoren die dazu beitragen, dass Strom produziert wird?
  • Auf welche Sachen kann man in der Wohnung verzichten?
  • Wie würde im Notfall Solarstrom von Privatpersonen verteilt werden?
  • Kohleausstieg 2025
  • Solaranlagen produzieren für einen selbst, bei Überproduktion wird der Strom eingespeist/verkauft
  • Unsauberes Netz und keine präzise Transformation können Geräten Schaden zufügen
  • Mit Photovoltaik oder Wärme kann Strom produziert werden
  • Wasser wird erhitzt und Turbine
  • Atmosphäre heizt sich auf, weil wir fossile Brennstoffe verbrennen

Welche Alternativen haben wir?

  • Es gibt mehrere möglichkeiten saubere Elektrische Energie zunutzen.
  • So ist es mithilfe von natürlichen Kräften möglich über Induktion Elektrische Energie in das Stromnetz einzuspeisen.
  • Stichwort: Gezeitenkraftwerk, Windkraftwerk, Wasserkraftwerk.
  • Außerdem kann man Elektrische Energie und Wärme Energie über Photovoltaik, Solar und Sonnenwärmekraftwerke nutzbar machen.
  • Alle Arten zur Energieerzeugung auf einen Blick: http://www.stromgewinnung.com/

Wie viel Strom braucht ein Mensch im Monat?